Manuelle Therapie dient zur Behandlung von funktionellen Störungen des Bewegungsapparates wie Gelenken, Nerven und Muskulatur. Manuelle Therapie ist eine spezifische Therapie, die sowohl Untersuchungs- als auch Behandlungstechniken beinhaltet. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Ziel des Behandlungskonzeptes: Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven und somit eine Verbesserung der Koordination von Bewegungen.

> Informationen zur Datenerhebung und Datenweitergabe zum ärztlich verordneten Physiotherapie (§64 SGB IX)